Heldentaten

Stichwortsuche

Gedenkkonzert des Wiener KammerOrchesters zum ersten Todestag von Sir Neville Marriner am 14. 11. 2017 im Konzerthaus Wien

04.09.2017 | Kunde: Sir Neville Marriner Memorial Concert | Ressort: Wien / Chronik / Gesellschaft / Kultur | Ankündigung

  • Marriner © Sir Neville Marriner Memorial Concert

Anlässlich des 1. Todestages von Sir Neville Marriner lädt das Wiener KammerOrchester am 14. November 2017 zu einem „Sir Neville Marriner Memorial Concert“ in den Mozart-Saal des Wiener Konzerthauses ein. Es erklingen Werke von Mozart, Vincent D’Indy und Erwin Schulhoff, interpretiert von Marriners Sohn Andrew Marriner, Maria Prinz, Karl-Heinz Schütz und Robert Nagy. Dirigent ist Stephen Barlow. Tickets ab 28 Euro auf www.konzerthaus.at.

Honorarfreies Fotomaterial, Copyright siehe Dateinamen, unter FOTOLINK

Am 2. Oktober letzten Jahres verstarb die britische Musiklegende Sir Neville Marriner. Aus Anlass des 1. Todestages lädt das Wiener Kammerorchester am 14. November zu einem „Gedenkkonzert für Sir Neville Marriner“ in den Mozart-Saal des Wiener Konzerthauses ein. Auf der Bühne gedenken seiner jene Persönlichkeiten, die privat und beruflich eng mit Sir Neville Marriner verbunden waren: Sein Sohn Andrew Marriner, Soloklarinettist des LSO, der Soloflötist und der Solocellist der Wiener Philharmoniker Karl-Heinz Schütz und Robert Nagy, der Dirigent Stephen Barlow sowie die Pianistin Maria Prinz, langjährige Bühnenpartnerin von Sir Neville Marriner, die diese Veranstaltung initiiert hat. „Mit ihm hat die Musikwelt eine Lichtgestalt verloren. Seine Brillanz, seine Integrität und sein Humor fehlen uns schmerzlich, auch ein Jahr nach seinem Tod. Er ist und bleibt aber bei uns, nicht nur durch seine unzähligen kostbaren Einspielungen, sondern auch durch seine übergroße und unvergleichliche Persönlichkeit, die weiter strahlt“, so die Pianistin. Auf dem Programm stehen Werke von W. A. Mozart, Vincent D’Indy und Erwin Schulhoff.

Was: Gedenkkonzert zum 1. Todestag von Sir Neville Marriner

Wann: 14. November 2017, 19.30 Uhr

Wo: Konzerthaus, Mozart-Saal, Lothringerstrasse 20, 1030 Wien

Tickets, ab 28 Euro, auf www.konzerthaus.at

Über Sir Neville Marriner

Marriner, dessen Markenzeichen ein weißer Rollkragenpullover war, wurde 1924 im ostenglischen Lincoln geboren. Der britische Stardirigent gehörte als Violinist zum Londoner Symphonieorchester und gründete 1958 die Academy of St. Martin in the Fields. Der Durchbruch gelang Marriner 1970 mit einer Aufnahme von Antonio Vivaldis „Vier Jahreszeiten“. Für seine musikalischen Verdienste ernannte Königin Elizabeth II. ihn 1975 zum Commander of the British Empire. 1985 erhob sie ihn in den Adelsstand. Für Aufsehen sorgte auch seine Arbeit zum Soundtrack des Kinofilms „Amadeus“, der mit 8 Oscars ausgezeichnet wurde. Am 2. Oktober 2016 verstarb der Ausnahmemusiker im Alter von 92 Jahren.

zurück zur Übersicht