Heldentaten

Stichwortsuche

SOKO Donau: Drehstart zu 16 neuen Folgen

02.05.2019 | Kunde: SATEL Film GmbH | Ressort: Österreich / Kultur / Medien / Fernsehen | Presseaussendung

  • teasersokodrehstart15 © SATEL Film_Pedro Domenigg

Mit 16 spannenden Folgen startet Österreichs erfolgreichster Krimi-Export, die ORF-Krimiserie SOKO Donau in die 15. Staffel. Beim Drehstart im Bieler Hof am Kinzerplatz im 21. Bezirk setzt die SATEL Film wieder auf das bewährte Ermittlerteam mit Michael Steinocher, Stefan Jürgens, Lilian Klebow, Brigitte Kren, Maria Happel, Helmut Bohatsch und Paul Matic. Gedreht wird bis Mitte November in Wien, Nieder- und Oberösterreich sowie in der Steiermark. Zu sehen ist die 15. „SOKO Donau“-Staffel voraussichtlich im Herbst in ORF 1.

Honorarfreies Fotomaterial, Copyright siehe Dateinamen, unter: FOTOLINK

Wien, 2. Mai 2019. Seit unglaublichen 14 Jahren geht das Ermittlerteam der SOKO Donau mit viel Humor und noch mehr Charme auf Verbrecherjagd. Mit dem Drehstart zu 16 neuen Folgen wird diese Erfolgsgeschichte in der 15. Staffel nun fortgesetzt. Der - im wahrsten Sinne des Wortes - „Startschuss“ zur ersten Folge fiel am Kinzerplatz im 21. Wiener Gemeindebezirk. In dieser Staffel bekommt es das Ermittlerteam mit einem gefährlichen Angelausflug, seltsamen Blumengrüßen, einem Selbstmordplan und einer Geldwäsche-Pokerrunde zu tun. Nichts also, womit die TV-Kriminalisten Brigitte Kren, Michael Steinocher, Stefan Jürgens, Lilian Klebow, Maria Happel, Helmut Bohatsch und Paul Matic nicht fertig werden würden. In Episodenrollen (erster Drehblock) sind u. a. Simone Fuith, Simone Heher, Edita Malovcic, Simon Morzé und Sabrina Reiter zu sehen. Regie führen Holger Barthel, Sophie Allet-Coche, Holger Gimpel und Olaf Kreinsen. Die Drehbücher stammen von Sarah Wassermair, Sascha Bigler, Jacob Groll, Maria Hinterkörner, Frank Weller, Andreas Quetsch, Sönke Lars Neuwöhner, Natalia Geb, Peter Dommaschk, Ralf Leuther, Martin Muser, Markus Staender, Jens Schäfer und Max Gruber. Für eine erfolgreiche Serienproduktion benötigt es aber nicht nur gute Schauspieler und Bücher, sondern auch ein positives Umfeld, in dem produziert werden kann. „Die SOKO Donau ist mit Verkäufen in mehr als 25 Ländern eine der erfolgreichsten und beliebtesten Krimiserien des Landes. Zusätzlich ist sie ein bedeutender Wirtschaftsfaktor, von dem Österreichs Filmschaffende nachhaltig profitieren. Schließlich werden seit 15 Jahren hochqualifizierte Arbeitsplätze im ganzen Land geschaffen“, so SATEL Film-Produzent Heinrich Ambrosch.

„SOKO Donau“: Ausblick auf die 15. Staffel

Auch in der 15. Staffel muss das bewährte Team rund um Frau Oberst Wolf (Brigitte Kren) in spannenden Fällen ermitteln. „Beim Angelausflug der ,SOKO`-Damen verschwindet eine junge Frau spurlos am wunderschönen Wolfgangsee, ein Kind wird tödlich von einem Blumentopf getroffen, beim Geocaching wird nicht der erhoffte Schatz, sondern ein ermordeter Geocacher gefunden und  der Leader einer Jugendbande kommt auf geheimnisvolle Weise ums Leben“, verrät Schauspielerin Brigitte Kren. Dazu tauchen bei einer Gerichtsmedizin-Vorlesung von Franziska Beck (Maria Happel) seltsame Blumengrüße an und in den Leichen auf, zwei Jugendliche fassen einen Selbstmordplan, der nur von der „SOKO“ verhindert werden kann, ein Mordopfer hatte vor seinem Tod seit Wochen das Gefühl, jemand dringe regelmäßig in seine Wohnung ein, eine Geldwäsche-Pokerrunde gerät außer Kontrolle, es geht um späte Rache, um ein Versprechen und um den zweifelhaften Plan, Wien zu sehen und zu sterben. Ausgestrahlt wird die 15. „SOKO Donau“-Staffel voraussichtlich Herbst 2019 in ORF 1.

 

Über SOKO Donau

2005 gingen die Ermittler der „SOKO Donau“ erstmals auf Mörderjagd und begeistern seither Millionen Zuseher in mehr als 25 Ländern mit ihren spannenden Fällen. Allein in Österreich und Deutschland (ZDF) verfolgen pro Folge regelmäßig 4,5 Millionen Zuschauer die Krimiserie. Gedreht wird ausschließlich vor heimischer Kulisse, u.a. in Wien, Niederösterreich, Oberösterreich und der Steiermark. „SOKO Donau“ ist eine Produktion von SATEL Film, in Zusammenarbeit mit ORF und ZDF, hergestellt mit Unterstützung von Fernsehfonds Austria, Filmfonds Wien, den Ländern Oberösterreich und Niederösterreich sowie der Cinestyria Filmcommission and Fonds und der Film Commission Graz.

Über SATEL Film

Die SATEL Film GmbH (gegr. 1971) ist eine der führenden österreichischen Filmproduktionsgesellschaften mit Sitz in Wien. Neben Kino- und Fernsehspielfilmen produziert das Unternehmen vor allem Fernsehserien und Dokumentarfilme. Zu den bekanntesten Produktionen zählen u.a. „Kottan ermittelt“, „Die Toten von Salzburg“, „Freud“, „Schlosshotel Orth“, die „Piefke Saga“ und die Krimiserie „SOKO Donau“. Heinrich Ambrosch ist geschäftsführender Gesellschafter der SATEL Film und Präsident des Verbandes der Österreichischen Filmproduzenten AAFP.

http://www.satel.at/

zurück zur Übersicht